Euer erstes Schuhfickerlebnis!

Shoe jobs and everything else.

Moderators: minni, cumheels, Mrs.HB, Heelexploder, german bootlover, heelbone, HighHeelFetish.org, Richie, Jess

Post Reply
schuhliebhaber1
Posts: 74
Joined: Fri Feb 02, 2018 12:41 am

Euer erstes Schuhfickerlebnis!

Post by schuhliebhaber1 » Sat Sep 15, 2018 4:20 am

hier könnt ihr von eurem ersten schuhfick erzählen ;)
wann? wo? wessen schuhe? (mit bild falls möglich)

sattapo
Posts: 523
Joined: Sat Apr 10, 2010 4:18 am

Re: Euer erstes Schuhfickerlebnis!

Post by sattapo » Sat Sep 15, 2018 4:39 am

Mein Erlebnis

User avatar
Pfennigabsatz
Posts: 106
Joined: Mon Nov 01, 2010 1:51 pm

Re: Euer erstes Schuhfickerlebnis!

Post by Pfennigabsatz » Sat Sep 15, 2018 3:12 pm

Meine ersten Pumps die ich ran genommen habe gehörten meiner Mutter. Sie trug oft spitz Pumps war ihren Füßen nicht so gut bekam. Wenn wir zusammen in die Stadt gingen jammerte sie öfter und zog auch schon mal die Pumps für ein paar Minuten aus. Da mir Mutter in diesen spitzen Pumps aber gut gefiel überlegte ich wie ich es anstellen sollte dass sie sie weiterhin trug. Also schlich ich mich abends zum Schuhschrank und holte die spitzen engen Teile unter meine Bettdecke......so begann die Leidenschaft.

Image

schuhliebhaber1
Posts: 74
Joined: Fri Feb 02, 2018 12:41 am

Re: Euer erstes Schuhfickerlebnis!

Post by schuhliebhaber1 » Sat Sep 15, 2018 11:30 pm

kann leider das bild nicht sehen :(

User avatar
saboti.
Posts: 255
Joined: Mon Feb 21, 2011 1:33 pm
Location: Berlin, Germany

Re: Euer erstes Schuhfickerlebnis!

Post by saboti. » Sun Sep 16, 2018 5:41 am

Bei der Frage nach dem "ersten Mal" bin ich immer etwas hin und her gerissen, weil es für mich einen großen Unterschied macht, ob die Schuhe nach dem Befüllen noch von einer Frau getragen werden oder nicht. Das Erlebnis ist viel geiler und wird erst dann richtig rund, wenn ich weiß, dass eine Frau auf den Heels nach dem Vollwichsen noch wissentlich (wie bei ein paar Ex-Freundinnen von mir) oder unwissentlich (wie inzwischen bei einer Menge meiner Abeitskolleginnen) herumstöckelt.

Erlebnisse mit Schuhen innerhalb der Famiie - wie bei so vielen anderen Schuhwichsern - gab es bei mir nicht. Zum einen wäre mir der Gedanke, in die Schuhe eines Familienmitgliedes abzuspritzen, irgendwie "falsch" vorgekommen, und zum anderen war meine Mutter eine ziemlich große Frau, die ohnehin nur flache Schuhe - und nicht die Objekte meiner heimlichen Begierden, nämlich High Heels - trug.

Als mein erstes "echtes" Mal bezeichne ich daher immer das Erlebnis mit den schwarzen Lackpumps der Mutter meines besten Freundes, das ich auch schon ausführlich beschrieben habe (viewtopic.php?f=14&t=70662&p=784918#p784918).

Davor gab es allerdings noch ein "erstes erstes Mal" mit Schuhen unserer Nachbarsfamilie, die allerdings bereits ausgesondert waren und nicht mehr getragen wurden. Das war Anfang bis Mitte der 80er in Berlin. Ich lebte mit meinen Eltern in einem Hochhaus, in dem es auf jeder Etage links und rechts vom Fahrstuhl jeweils einen Gang mit acht Wohnungen gab - vier nebeneinander, denen weitere vier gegenüber lagen. Im Keller gab es größere, verschließbare Räume, in denen sich jeweils vier Drahtverschläge befanden, welche immer den Nachbarn der vier nebeneinanderliegenden Wohnungen eines Ganges zugeordnet waren. Von außen war also jeweils zu erkennen, was man selbst und drei direkten Nachbarn in seinem Keller lagerte. Für einen Teenager war es natürlich ziemlich interessant, hier herumzuschnüffeln. Welche Möbel gab es? Welche Elektrogeräte hatten die anderen wohl in der Wohnung (anhand der Kartons zu erschließen)? Bei einem meiner "Inspektionsgänge" entdeckte ich irgendwann eine Kiste im Drahtverschlag unserer direkten Nachbarn, die voller Schuhe zu sein schien. Das machte mich neugierig. Ich hatte schon bemerkt, dass mich Damenschuhe geil machten, und in der Nachbarsfamilie gab es eine Mutter, die gerne High Heels trug und die beiden Töchter in einem Alter, wo sie auch langsam von Ballerinas zu Schuhen mit einem leichten Absatz wechselten. Der Gedanke, dass in der Kiste etwas enthalten sei könnte, das irgendwie "geil war", ließ meinen Schwanz angenehm steif werden. Ich dachte in diesem Moment noch nicht konkret ans Schuhwichsen, sondern es war noch eher ein diffuses Gefühl, die Schuhe "haben zu wollen". Ich MUSSTE versuchen, an die Kiste zu kommen. Alle Drahtverschläge waren mit Vorhängeschlössern gesichert, und unsere Nachbarn hatten sich für eine eher kleine Billigvariante von einem Schloss entschieden. Das war mein Glück. Als Kind der 80er trug ich eines von den damals angesagten roten Schweizer Multifunktions-Taschenmessern in der Hose mit mir herum. Ich versuchte, das Schloss damit zu öffnen, und nach einigen Minuten der Fummelei sprang das Teil tatsächlich auf. Noch etwas zögernd und mit Herzklopfen (was, wenn man mich jetzt erwischen würde?) betrat ich den Drahtverschlag und trat näher an die geheimnisvolle Kiste heran. Der heilige Gral. Tatsächlich war sie voller ausgesonderter Damenschuhe, Pumps und Ballerinas. Aus meiner heutigen Sicht hat es sich doch um eher biedere Schuhe gehandelt, aber damals war für mich ein Paar noch geiler als das andere. In dem Moment hat mein rationales Denken wohl ausgesetzt, und die Geilheit übernahm mein Handeln. Die Angst, erwischt zu werden, trat völlig in den Hintergrund, und ohne zu überlegen, fischte ich meinen eisenharten Schwanz aus der Hose, um ihn an den Schuhen zu reiben. Plötzlich war mir ganz klar, was ich mit den hochhackigen Schuhen tun wollte. Mein Schwanz verschwand in einem der Pumps, und ich kostete das Erlebnis mit all meinen Sinnen aus. Ich WOLLTE den Schuh, wollte meine sahnige Markierung auf dem Leder hinterlassen, die anzeigte dass ICH den Schuh besessen hatte. Wie wild rieb ich meinen Schwanz mit den Pumps, bis sich das Gefühl des heraufsteigenden Spermas in den Lenden und meinen Eiern bemerkbar machte. Dann platzierte ich die geilen Schuhe so, dass möglichst viele davon mein Sperma abbekamen, wenn ich gleich spritzen würde. Und schließlich schoss die weiße Sahne so druckvoll aus mir heraus, wie es eben nur bei einem Teenager der Fall ist, der ein paar Tage nicht gewichst hat. Dicke Fladen veteilten sich auf mehrere Pumps, während ich versuchte, in dem hallenden Keller nicht laut aufzustöhnen.

Als mein Orgasmus abgeklungen war, betrachtete ich mein Werk, doch mit dem Wiedereinsetzen des rationalen Denkens kam auch die Panik zurück, erwischt zu werden. Schnell verstaute ich die vollgewichsten Pumps ganz unten in der Kiste und beeilte mich, aus dem Keller zu kommen. In den nächsten Stunden schwebte ich wie auf Wolke Sieben, und ich wusste schon bald, dass ich von dem eben Erlebten und den wunderbaren Gefühlen mehr haben wollte. Nach ein paar Tagen schlich ich wieder in den Keller und besorgte es ein paar anderen Pumps aus der Kiste. Von diesem Moment an nutzte ich jede Gelegenheit, mich über die Schuhe zu erleichtern. Bald konnte ich auch das Vorhängeschloss innerhalb einer Sekunde öffnen, als hätte ich den Schlüssel dafür. Irgendwann genügte mir aber der schnelle Wichs im Keller nicht mehr und ich beschloss, mir die drei geilsten Paare auszuleihen, um mich in Ruhe in meinem Zimmer damit zu vergnügen. Natürlich würde ich sie später wieder zurücklegen, das es ja sonst Diebstahl gewesen wäre. Die "Ausleihzeit" verlängerte sich von Tagen auf Wochen, und tatsächlich fanden die Schuhe nie zurück in den Keller. Sie wurden auch nie vermisst. In den Folgejahren kamen immer mal wieder neue Schuhe der Nachbarsfamilie hinzu, und ich gönnte mir jeweils die geilsten davon für mich. Allerdings befriedigte es mich schon bald nicht mehr so stark, weil die Schuhe ja nicht mehr getragen wurden. Ich wünschte mir, in ein paar Schuhe abspritzen zu können, die von der Frau dann wieder getragen würden, und ich dachte mir Wege aus, um an solche Heels heranzukommen. Leider ergab sich dazu aber noch keine Gelegenheit, bis schießlich Renates schwarze Lackpumps in mein Leben traten (siehe Link oben) und mir meinen ersten "echten" Schuhfick bescherten...

Greetz
saboti

schuhliebhaber1
Posts: 74
Joined: Fri Feb 02, 2018 12:41 am

Re: Euer erstes Schuhfickerlebnis!

Post by schuhliebhaber1 » Sun Sep 16, 2018 7:24 am

geile story saboti ;)

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: kolas, willes and 4 guests